Willkommen BEIM ASV BUCHENBÜHL

Offizielle Website des ASV Buchenbühl e.V.

 

 


Die Sportgaststätte hat ab Samstag 31.7.2021 bis zum Montag 9.8.2021 Betriebsferien, ab Dienstag 10.8.21 ist wieder geöffnet!

Fußballjugend: Sommerpause 6.8.21-31.8.21, Trainingszeiten danach bleiben gleich.

Angesetzte Freundschaftsspiele und Termine Sportbereich:


Bogenschiessen: Kurs für Kinder 6-18 Jahre: 3.8.21  14.30 - 16.30 Uhr, Bogentrainingsplatz ASV Buchenbühl

Bogenschiessen: Kurs für Erwachsene ab 18 Jahre: 3.8.21  17.30 - 19.30 Uhr, Bogentrainingsplatz ASV Buchenbühl

Bogenschiessen: Kurs für Kinder 6-18 Jahre: 5.8.21  14.30 - 16.30 Uhr, Bogentrainingsplatz ASV Buchenbühl

Bogenschiessen: Kurs für Erwachsene ab 18 Jahre: 5.8.21  17.30 - 19.30 Uhr, Bogentrainingsplatz ASV Buchenbühl

Bogenschiessen: Familienkurs: 15.8.21 14.00-16.00 Uhr, Bogentrainingsplatz ASV Buchenbühl

E1 und E2-Jugend: 4./5.9.21, Zeltwochenende mit Spielen in Weigenheim, Neustadt/Aisch


Sommerfest 2021, 1. Spiel der neuformierten G-Jugend und Zeltwochenende (26.7.21)

Nachdem die Kärwa in diesem Jahr wegen den immer noch verordneten Corona-Schutzmaßnahmen ausfallen musste, hatte sich unser Wirt Vladi erfreulicherweise bereit erklärt, eine den aktuell geltenden Maßnahmen entsprechende Ersatzveranstaltung auszurichten. Unterstützt von einem Team bekannter Buchenbühler Feierbiester und seiner eigenen Mannschaft wurde die Veranstaltung am letzten Wochenende bei idealem Feierwetter auf der Terrasse unseres Sportheim durchgeführt.

Der von zahlreichen Auftritten bekannte Musiker Klaus McAusten nebst stimmgewaltiger Begleiterinnen rundete mit seinem wirklich hörenswerten Programm den Abend ab und Erwachsene wie Kinder hatten sichtlich Ihren Spass an der ungewohnten Freiheit.

Es war allen Gästen anzumerken, was in den letzten 1 1/2 Jahren an gesellschaftlichem Leben abhanden gekommen ist und schmerzlich vermisst wird.

Am Mittwoch trat unsere neuformierte G-Jugend zu ihrem ersten Spiel gegen die Kinder des TSV Buch an. Es entwickelte sich ein reges Treiben, bei dem sichtlich Spass an der Bewegung und die Gier nach dem Torerfolg im Vordergrund standen. Beide Trainer achteten auf einen ausgeglichenen Spielverlauf, so dass am Ende viele zufriedene Kinder das Spielfeld verließen.

Es war jedenfalls ein schöner Test, um einmal den Wettkampf mit anderen nebst Regelwerk und Drumherum auszutesten.



Das Kinderzeltwochende fand von Freitag bis Sonntag auf der Käswiese statt, wo früher das alte Sportheim stand. Erstmalig waren beim heuer vierten Male auch Kinder aus der Karateabteilung anwesend.

Nach dem Zeltaufbau wurde natürlich zuerst das obligatorische, nie erlöschende Lagerfeuer entzündet. Das Abendessen mit gemeinsamen Grillen gestaltete sich recht gemütlich, zumal für die Erwachsenen erstmalig die kleine private Bierzapfanlage unseres Wirtes genutzt werden konnte.

Die Kinder nutzten bis in die späten Abendstunden die beiden kleinen Pools.

Anschließend wurden Stockbrot und Marshmallows von den Kindern über dem Feuer verbrannt.


Die erste Nacht zeichnete sich wie jedes Jahr durch nächtliches Herumschleichen einiger Teilnehmer und sehr frühem Aufstehen anderer Teilnehmer aus, so dass den Betreuern nur wenige Stunden Schlaf vergönnt waren.

Nach einem spartanischen Frühstück war es für die E-Jugend Zeit die Sportsachen anzuziehen, da ein Fußballspiel gegen die Sportfreunde vom SV Schwaig angesetzt war.

Entgegen der Erwartungen eines müden "Kärwakickes" der Heimmannschaft, gewannen unsere Jungs gegen die ersatzgeschwächten Gegner schnell die Oberhand und führten bis zum Ende des zweiten Drittels (wegen der Hitze) deutlich mit 9:0.

Im dritten Spielteil wechselten einige Spieler das Trikot, so dass am Ende alle Fußballer ihren Spass hatten.

Anschließend wurden gemeinsam noch einige Würstchen gegrillt.

Nachmittags wurde eine Fahrradtour nach Kraftshof und rund um den Flughafen durchgeführt.

Nach dem Abendessen ging es los zur Nachwanderung, bei der -man merkt, das die Kinder älter werden- der "Erschrecker" Andy "Jason" Ernst unsanft durch einen Faustschlag auf die Maske vertrieben wurde.





Danach waren erstaunlicherweise immer noch einige der Kinder nicht müde und tanzten ausgelassen am Lagerfeuer.

Am Sonntag nach dem Frühstück wurden die Zelte abgebaut, aufgräumt und noch etwas geplaudert, dann hatte das anstrengende Wochende, dass ohne große Blessuren verging, sein Ende.











Hier geht es zum Hygienekonzept Stand 28.09.2020.





TERMINE

Keine Einträge vorhanden.