Willkommen BEIM ASV BUCHENBÜHL

Offizielle Website des ASV Buchenbühl e.V.

 

 

 


Der BFV hat die Winterpause für alle Meisterschafts- und Pokalspiele angeordnet, auch in den anderen Sportarten finden keine Wettkämpfe mehr statt!


Hallentraining für die Fußballjugend:

Hallentraining in der Buchenbühler Schulturnhalle, Kalchreuther Str. 130

- E-Jugend (Jahrgänge 2012 und älter), jeden Dienstag 18.00 Uhr - 19.30 Uhr, jeden Donnerstag 17:30-19:00 Uhr

- F-Jugend (Jahrgänge 2013 und 2014, jeden Donnerstag 16.00 Uhr - 17.30 Uhr und jeden Freitag 17.00-18.30 Uhr

- G-Jugend und Bambini (Jahrgänge 2015 und jünger):

jeden Mittwoch 17.00 Uhr - 18.30 Uhr

- jeden Freitag ab 18:30 Uhr freies Spielen für E-Jugend und andere (Fussball, Basketball...)


Wieder einmal nicht zu Ende gedacht!

Der bayerische Landtag hat in dieser Woche mit der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung entgegen der Beschlußvorlage zur Überraschung der Betroffenen die Einführung der 2 G+ - Regel statt der 2 G-Regel verabschiedet.

Dies ist wieder einmal ein Schlag ins Gesicht aller (auch geimpften!) Sporttreibenden, die versuchen, Freizeitsport und Vereinsleben aufrecht zu erhalten.

Jetzt dürfen alle Erwachsenen zusätzlich zu Ihrer Impfbescheinigung noch einen aktuellen Coronatest mit sich führen, dies gilt auch für den Sport im Freien!

Regelmäßig getestete Schüler und Kleinkinder sind hiervon ausgenommen, hilft aber nichts, da beim Sport mit unseren Kleinsten in der Halle, nicht nur alle Trainer, sondern auch alle Eltern (und ohne die geht es für die Kleinsten noch nicht) außer der Impfung einen aktuelle Test brauchen.

Diese Tests sind selbstverständlich nur schwer und nur in Kleinstmengen aufzutreiben.

Was diese neuen Hürden für Trainings- und Kursbesuch in Sportvereinen und Fitnessstudios bedeutet, kann sich jeder selbst ausmalen!


Erste Mannschaft Herbstmeister!

Nachdem dem ASV wegen des Spielabbruches in der 93. Minute des Spieles gegen Johannis 83 die Siegpunkte vorerst nicht zugerechnet worden sind, war gegen die 3. Mannschaft von der Spvgg. Mögeldorf ein Sieg notwendig, um an der Spitze der Tabelle zu überwintern.

Unsere erste Mannschaft begann das Spiel gegen die auf dem größeren Platz verhalten beginnenden Gäste druckvoll und ging folgerichtig in der 11.Minute durch unseren Toptorjäger Thomas Steineck mit 1:0 in Führung.

Danach spielte nur noch unser Team, konnte jedoch, obwohl zahlreiche hochkarätige Chancen herausgespielt wurden, kein weiteres Tor erzielen.

Was vielen Zuschauern schwante, schien sich zu erfüllen, als der Schiedsrichter nach einem der wenigen Vorstösse der Mögeldorfer auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den anschließenden Strafstoss konnte unser Torhüter Philipp jedoch problemlos parieren.

In der 65. Minute war es jedoch soweit, die stärker werdende Spielvereinigung erzielte den Ausgleich.

Das Spiel wurde jetzt hektischer, was sich an der Menge der gelben Karten und der unangemessenen Verhaltensweise des Mögeldorfer Trainers festmachen ließ.

In der 87 Minute wurde dann Lorenz Hoga beim Versuch, den gegnerischen Torwart auszupielen, unfair gebremst, und so konnte Casper den schon nicht mehr erwarteten, aber verdienten Siegtreffer vom Elfmeterpunkt aus erzielen.

Gratulation an die Mannschaft zu diesem zweiten Saisonsieg gegen einen starken und ambitionierten Gegner!

Das nächste reguläre Punktspiel findet am 20.3.2022 statt, bis dahin kann hoffentlich wieder normaler Amateursport stattfinden.



Knapper Sieg mit unschönem Ausgang für die erste Mannschaft

Die weiterhin angeschlagenen Spieler unserer ersten Mannschaft empfingen am Sonntag den Tabellenzweiten von TSV Johannis 1883 II. Nach der ersten Saisonniederlage von letzter Woche galt es, zu punkten, um die Verfolger sicher auf Distanz zu halten.

Entsprechend angespannt war die Stimmung am Wildenfelsweg, als der Gast kurz vor dem Pausenpfiff mit 0:1 in Führung ging.

Nach dem chancenmäßig verdienten Ausgleich durch Babou ging dann mit 4 gelben und einer roten Karte ein wahres Kartengewitter über unserer Mannschaft nieder, was die Gesamtstimmung weiter anheizte.

In der 87 Minute erzielte Tobias Swakowski den verdienten Siegtreffer zum 2:1, dieser ließ aber bei einigen Spielern der Gästemannschaft die Sicherungen endgültig durchbrennen, so dass in der Nachspielzeit zu einigen beidseitigen Tätlichkeiten am Sportplatz kam.

Dies war insbesondere wegen der zuschauenden Kinder und Jugendlichen eher unschön, auch wenn es durchaus menschlich verständlich ist, dass man angesichts der Provokationen durch einen Gegenspieler eine nicht immer angemessene Reaktion zeigt.

Jeweils ein Spieler beider Mannschaften wurde vom Schiedsrichter mit einer roten Karte bedacht.

Danach beruhigten sich die Beteiligten allerdings schnell wieder, so dass die Polizei, die wegen der von einem besorgten Zuschauers gemeldeten angeblichen Massenschlägerei angerückt war, lediglich einen leeren Sportplatz und erschöpfte Spieler vorfand.


E1-Jugend ist Herbstmeister!

Wenn uns vom Trainer-/Betreuerteam einer vor der Saison prophezeit hätte, dass die Jungs 2-3 Spiele gewinnen würden, hätten wir das als möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich abgetan. Nach Ende der Herbstrunde haben unsere Buben jedoch bei sechs Siegen und einem Unentschieden ein Torverhältnis von 56:10 Toren erreicht und sind punktgleich mit dem TSV Buch Herbstmeister.

Vor dem Spiel gegen den Tabellendritten vom TSV Fischbach war klar, dass nur ein Sieg zur Herbstmeisterschaft reichen würde. Entsprechend motiviert legten unsere Buben los, und Liam erzielte nach einem Solo durch die gegnerische Mannschaft vom Anstoßpunkt weg das 0:1.

Nach wenigen Minuten erhöhten wir gegen die sichtlich verunsicherten Gastgeber durch feinen Schuß von Noah und Kopfballtor von Liam auf 0:3. Dann folgte für 20 Minuten wieder einmal eine Schwächephase unserer Mannschaft, so dass der durch Abwehrfehler eingeladene TSV zum 2:3 verkürzen konnte.

Hier zeigte sich einmal mehr die Stärke unseres Torhüters, der in dieser kritischen Phase seine übliche Ruhe bewahrte und weitere gefährliche Schüsse des Gegners abwehrte.

Nachdem wir wieder ins Spiel gefunden hatten, gelang es uns, das Spiel durch zwei Fernschüsse für uns zu entscheiden.

Lautstark feierten die Jungs nach dem Spiel mit den schon üblichen Kabinengesängen den Sieg.

Gratulation an unsere Jungs, die sich enorm gesteigert haben seit den Zeiten, in denen eine einstellige Niederlage für uns schon so etwas wie ein kleiner Sieg war.

In der Frühjahrsrunde werden wegen der erfolgreichen Herbstrunde mit Sicherheit stärkere Gegner auf uns warten, so dass hohe Siege der Vergangenheit angehören dürften.

Aber man wächst bekanntlich mit seinen Aufgaben!


Erste Niederlage für die erste Mannschaft

Bei herrlichem Fußballwetter fanden sich wiederum zahlreiche Zuschauer ein, um einen weiteren Sieg unserer Mannschaft zu beobachten. Doch leider machte der aus Feucht angereiste Gast unseren stark ersatzgeschwächten Jungs einen Strich durch die Rechnung.

Gegen die abgeklärt aus der eigenen Hälfte, aber immer torgefährlich agierende Mannschaft vom SC Feucht II gelang es den Buchenbühlern nicht, zu ihrem gewohnten Spiel zu kommen.

Der Gast nutzte seine Chancen konsequent, so dass sich ein nicht unverdienter 0:2 Endstand ergab.


E-Jugend behauptet ersten Tabellenplatz mit einem 4:4

Zu dem nicht nur von unseren Buben sehnlichst erwarteten Spitzenspiel gegen den noch ebenfalls verlustpunktfreien Gegner aus Buch waren ca. 50 Zuschauer gekommen, was für ein Jugendspiel des ASV nach dem Neustart der Jugendarbeit Rekord ist.

Die Gegner aus Buch starteten stark und machten deutlich, dass zwischen unserer Mannschaft und den höherklassigen Mannschaften der Stadt ein gehöriges Gefälle ist.

In der ersten Halbzeit gerieten wir enorm unter Druck und lediglich die Glanzparaden unseres Torhüters hielten uns im Spiel. Auch Liam, der von Buchern konsequent gedoppelt wurde, konnte nicht wie gewohnt für Torgefahr sorgen.

Folgerichtig und verdient lagen wir zur Halbzeit mit 0:2 zurück.

In der zweiten Halbzeit wurden mit Joni und Jano zwei Spieler aus der E2- und F-Jugend eingewechselt, um den zunehmend ausgelaugten Spielern unserer ersatzgeschwächten Mannschaft etwas Ruhe zu gewähren.

Trotzdem erhöhten die Bucher zum zwischenzeitlichen 0:4 Zwischenstand, so dass zu befürchten war, dass das Spiel für Buchenbühl in einem Desaster enden würde.

Nach zwei Bogenlampen zum 1:4 und 2:4 durch Liam und Jano schöpften unsere Jungs jedoch wieder Hoffnung, und es zeigte sich, dass im Fussball vieles möglich ist, wenn der Wille und Glaube an sich selbst stimmen.

Mit Bissigkeit und großem Einsatz begannen unsere Jungs dem nachlassenden Gegner den Schneid abzukaufen, und ein einfaches, aber angesichts des starken Gegners, effizientes Kick-and-rush-Spiel führte zu zwei weiteren Toren für uns.

Nach dem Schlußpfiff lagen sich unsere Buben zugleich weinend und lachend in den Armen, und es wurde wie immer noch kräftig in der Kabine gesungen, ehe sich die verbliebenen Kinder zum Pommes-Essen im Sportheim versammelten.


Am 2.11.2021 findet der erste Pilates-Kurs beim ASV statt

Der Herbst ist da und die Indoor-Saison hat wieder begonnen. Rechtzeitig dazu haben wir unser Angebot an Gymnastikkursen erweitert.

Die Pilates-Stunde findet jeden Dienstag von 17.00 bis 18.00 Uhr im Gymnastikraum des  ASV-Sportheims statt.

Pilates ist ein intensives, aber dennoch sanftes Krafttraining für den ganzen Körper.

Mit Pilates trainierst Du insbesondere Deine Muskulatur im Bereich Bauch, Beckenboden und unteren Rücken, aber natürlich auch alle anderen Muskelgruppen.

Pilates verbessert die Körperhaltung, die Gleichgewichtsfähigkeit, fördert die Flexibilität und kräftigt den gesamten Bewegungsapparat.

Außerdem eignet sich Pilates besonders gut zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur und zum gezielten Muskelaufbau nach Verletzungen.

Durch die Verwendung von Therabändern, Pilatesbällen, Gymnastikstäben und Kleinhanteln werden die Stunden noch effektiver und abwechslungsreicher.


Die Stunde ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Auch Männer sind natürlich herzlich willkommen.

Für Vollmitglieder ist die Teilnahme kostenfrei.

Schnupperstunden sind jederzeit möglich.

Kontakt:

Nicole Simon

(Pilatestrainerin und Yogalehrerin)

0152/24351643 oder 0911/364189

Für Anmeldung oder bei Fragen bitte gerne anrufen!


Neuer Einsteigerkurs Bogenschießen!

Seit Juli 2021 bietet der ASV auf seinem Vereinsgelände die Möglichkeit zum Bogenschießen. Du

möchtest dir das gerne einmal anschauen und die Grundlagen des Bogenschießens selbst erlernen?

Dann komm zu unserem Einsteigerkurs!

Wer? Kinder und Jugendliche ab ca. 6 Jahren aber auch Erwachsene!

Wann? 4. November von 16:30-18:30 und 5. November 14-16 Uhr (Beide Termine sind zusammen

ein Kurs. Am ersten Tag legen wir die Grundlagen, am zweiten Tag bauen wir darauf auf).

Wo? In der Bogenhalle des ASV Buchenbühl (ehemalige Kegelbahn) am Wildenfelsweg 9.

Was braucht ihr? Hallenschuhe und etwas zu trinken– alle Materialien sind vorhanden!

Anmeldung bitte per E-Mail mit den nötigen Daten (Wer möchte mitmachen, wie alt?) an

Knurg@gmx.de. Für den Kurs gelten die 3G-Regeln.

Kontakt:

Mark Fichtner, Abteilungsleiter Bogenschießen, Knurg@gmx.de oder 0176 642 67 566

 

Ehemaliger Vorstand Gerhard Rühl verstorben

Der ASV trauert um seinen ehemaligen Vorstand Gerhard Rühl, der am vergangenen Samstag verstorben ist.

Gerhard Rühl begleitete in den Jahren 1999 - 2005 für 2 volle Wahlperioden das Ehrenamt des 1. Vorstandes des ASV Buchenbühl. Er selbst war in der  Tennis- und Tischtennis-abteilung des ASV aktiv und maßgeblich am Ausbau der letzteren Abteilung beteiligt.

Unsere Anteilnahme gilt der Familie des Verstorbenen.


Bogenschiessen: 1. Wettkampftag Bezirksklasse II Mittelfranken

Am 16.10. machte sich die erste Mannschaft der ASV Buchenbühler Bogenschützen auf nach Neumarkt. Für die junge Mannschaft war es die erste Liga-Erfahrung und es sollte sich zeigen ob sich die vielen Trainingsstunden in der Kegelbahn auszahlen würden. Im Vorfeld hatten wir wirklich alles trainiert: Vom schnellen Einlegen von Pfeilen, Laufwegen auf dem Wettkampffeld, das richtige Ansagen, Aufschreiben und Zählen und nicht zuletzt: Die Fisch-Mac-Regel. Doch nach gerade einmal 3 Monaten Trainingszeit war absehbar, dass es schwierig sein wird, mitzuhalten. Das war allen klar - doch abschrecken tat das trotzdem keinen. In der Bezirksklasse II trat man gegen 6 andere Teams an, ein Platz war vakant geblieben. An jedem Schiesstag schießt man jeweils gegen alle anderen Mannschaften. Pro Match sind maximal 240 Ringe möglich, die Mannschaft mit mehr Ringen bekommt zwei Punkte.

Direkt zum Einstieg ging es gegen Neuendettelsau 2 - doch aller Anfang ist schwer und wir mussten uns 157:176 geschlagen geben. Doch das Team war heiß und gegen Tuchenbach lief es von Anfang an gut. Selbst das letzte Aufbäumen des Teams konnte den Sieg am Ende nicht verhindern - mit 187:176 holte unser Team die ersten ganz wichtigen Punkte. Ab jetzt konnte man es entspannter angehen, aber die Gegnermannschaften waren trotzdem auch stark. Das bekamen wir direkt gegen die SpVgg Roth 2 zu spüren, die uns nie den Hauch einer Chance gab - 155:188 mussten wir uns geschlagen geben. Mit Boxdorf kam dann die nächste recht starke Mannschaft. Und trotz eines strategischen Wechsels und solider Leistung ging auch dieses Match mit 170:181 verloren. Die Stimmung war gut, die Ergebnisse waren zufriedenstellend und positiv gingen wir in die Pause.

Direkt im Anschluss kam mit Feucht aber die bis zu diesem Zeitpunkt stärkste Mannschaft. Doch das sollte unser Team erst einmal gar nicht beeindrucken - nach zwei starken Passen stand es 99:99 unentschieden. Eine anschließende 45 hielt die Tür noch offen, doch die starke Leistung konnte noch nicht bis zum Ende gehalten werden. 178:196 ging das Match verloren. Mit Pfalzpaint kam im Anschluss ein Gegner, der grundsätzlich in ähnlichen Ergebnisbereichen unterwegs war wie unser Team. Doch irgendwo war nach der starken Partie gegen Feucht jetzt die Luft raus und man musste das Match 155:184 abgeben. Im letzten Jokermatch wechselte die Mannschaftsbelegung erneut und die man konnte 175 Ringe verbuchen.

Damit sind wir jetzt mit 4 Punkten auf dem vorletzten Platz - eine ideale Ausgangsposition für den nächsten Schießtag und die anderen Mannschaften sind in direkter Schlagreichweite. Die Zeit spielt für uns, würde ich sagen!


 

Erfolgreicher Fußballsonntag für den ASV!

Am sehr schattigen Sonntagmorgen trat unsere E1-Jugend in auf einem großzügig dimensionierten Sportplatz in Altenfurt gegen die dortige  E1-Mannschaft an.

Nachdem klar war, dass wir mit einem Sieg mit 5 Toren Vorsprung den bisher ebenfalls punktverlustfreien TSV Buch überholen konnten, begannen die Buben furios und prüften bereits in der ersten Spielminute den überragend haltenden Torhüter der Heimmannschaft 3 mal.

Nachdem Liam mit einem lupenreinen Hattrick den Pausenstand von 0:3 hergestellt hatte, merkte man beiden Mannschaften in der zweiten Halbzeit an, dass ein D-9 Feld für ein Spiel 7 gegen 7 doch reichlich groß bemessen ist.

Unsere Jungs ließen noch zahlreiche Torchancen liegen, trotzdem reichte es zum Ende hin doch noch zum gewünschten Ergebnis von 0:5, so dass sich dem Beobachter ein ungewohntes Bild bietet:

Nach all den Jahren am Ende der Tabelle, sind die Jungs nach vier Siegen in Folge auf dem ersten Platz angelangt.


Die erste Mannschaft feierte ebenfalls ihren 8. Sieg im 8. Spiel und kam bei herrlichem Fussballwetter vor zahlreichen Zuschauern zu einem ungefährdeten 9:0 Sieg über die zweite Mannschaft vom ASN.

Trotz des klaren Ergebnisses ließen unsere Jungs in ihrem Torhunger und Einsatz das ganze Spiel über nicht nach und begeisterten die Zuschauer durch ihr gewohnt druckvolles Spiel vors gegnerische Tor.

Bezeichnend für den nicht nachlassenden Einsatz war für mich eine Szene beim Stand von 8:0 kurz vor Spielende, als Altstar Francesco  den Ball an der Außenlinie mit einer Grätsche im Spiel hielt, um noch einen Torerfolg zu erreichen.

Auch die Jungs von ASV Baggerloch erreichten ihren zweiten Sieg in Folge gegen die Namensvettern vom ASV Fürth Armenia.



Trauer um den Tod des ehemaligen ASV-Spielers Bejamin Taft

Im zu frühen Alter von 33 Jahren ist der ehemalige Mitspieler in unserer ersten Mannschaft Benjamin Taft verstorben.

Der ASV, seine ehemaligen Mitspieler und Betreuer wünschen seiner Familie und seinen Freunden die Kraft, die Ruhe und die Stärke, diesen schweren Schicksalsschlag zu ertragen.

Sieg im Spitzenspiel bei Spvgg. Mögeldorf 2000 III

Am Sonntagabend fand vor 100 Zuschauern, davon ein beträchtlicher Teil angereist aus Buchenbühl, in Mögeldorf das Nachholspiel gegen den zweifellos härtesten Konkurrenten um den Aufstieg in die A-Klasse statt.

Auf holprigem Geläuf tat sich unsere Mannschaft gegen die spielstarken Gastgeber erwartet schwer, ihr gewohntes schnelles Passspiel aufzuziehen. Der kleine Platz und ein starker gegnerischer Torwart, der nicht nur den eigenen Strafraum unter Kontrolle hatte, verhinderten anfänglich das schnelle Spiel vor das gegnerische Tor. Überdies waren die Mögeldorfer bei Standards das ganze Spiel über gefährlich, so dass wir es alleinig den schnellen Reaktionen unseres Torhüters Philipp auf der Linie zu verdanken hatten, dass die Gastgeber zur Halbzeit nur 1:0 führten.

Umso größer war der Jubel, als Toptorschütze Thomas Steineck nach überragendem Pass von Marek Martinak zum Ausgleich einschießen konnte.

Mit zunehmendem Spielverauf zeigte sich wieder die überlegene Kondition unserer Jungs, ohne, dass sich weiterhin zwingende Chancen ergaben.

Als sich die Zuschauer schon langsam mit einem durchaus für uns zufriedenstellenden Remis anzufreunden begannen, schalteten nach einer umstrittenen Spielsituation, bei der der Schiedsrichter keine glückliche Figur machte, unsere Jungs schnell und spielten vorbei an den reklamierenden Gegnern den Ball zu Francesco Lagano, der routiniert ins Tor einschob.


Der Gegner warf jetzt alles nach vorne, so dass Baboucarr Nyang einen Konter zu seinem 11. Saisontreffer im siebten Spiel abschließen konnte.

Vielen Dank für dieses hochklassige, konzentrierte Spiel an unsere Erste!

Sehr schön und motivierend für unsere E1-Jugend war auch der Besuch der ersten Mannschaft bei deren 10:0 Erfolg über den VfL Nürnberg am vergangenen Freitag.

Für unsere Kinder, die teilweise bei nahezu jedem Spiel der Ersten dabei sind, sind die Spieler der ersten Mannschaft durchaus Vorbilder, umso größer ist die Freude über deren Wertschätzung.


E1-Jugend gewinnt auch ihr 2. Spiel, 1. Mannschaft mit erneutem Kantersieg

Nach langen Jahren des Trainings und der teilweise üblen Niederlagen ist unsere E1 Jugend nunmehr in der Lage gegen andere E1-Mannschaften zu bestehen und zu gewinnen.

Am Sonntag waren die Jungs von der KSD Hajduk zu Gast, die sicherlich nicht zu den schlechtesten Fußballern der Stadt gehören. Gegen eine kernige Mannschaft konnte Liam erst Mitte der ersten Halbzeit nach zähem Start das erste Tor erzielen. In die Pause ging es mit einem 2:0, aber bereits nach wenigen Minuten konnte der Gast zum 2:2 ausgleichen und wäre auch noch beinahe in Führung gegangen. Dank den großartigen Paraden unseres Torhüters blieben wir im Spiel und konnten die Partie, nachdem der Schreck wohl alle geweckt hatte, mit sehenswerten Toren,  einem Kopfballtor und einem Weitschuß in die Torgabel mit 7:2 für uns entscheiden.

Auch die erste Mannschaft begann gegen einen anfänglich geschickt verteidigenden Gegner DJK BFC Franken II eher zäh.

Auf dem stumpfen Rasen wollte ein flüssiges Passspiel nicht gelingen. Nachdem aber zwei eher haltbare Schüsse trotz der ansehlichen Größe des gegnerischen Torwartes ihren Weg  unter die Latte gefunden hatten, fielen nach und nach 6 weitere Tore zum 8:0 Endstand.

Der Schiedsrichter hatte nach exakt 90 Minuten genug gesehen und pfiff die Partie ab, obwohl die Trink- und Verletzungspausen eine Nachspielzeit möglich gemacht hätten.

An diesem Sonntag um 17.00 Uhr dürfte die Sache schon enger werden, da das Nachholauswärtsspiel gegen die ebenfalls noch ungeschlagene Mannschaft von Mögeldorf III ansteht.

Da deren höheren Mannschaften spielfrei sind, kann mit einer verstärkten Truppe als Gegner gerechnet werden.

 

 




Dringende Reparatur der Flutlichtanlage erledigt und erste Erfolge F- und G-Jugend

Nachdem im Sommer auch an einem zweiten Flutlichtmast am B-Platz das Leuchtmittel explodiert ist, war der Platz nur noch hälftig beleuchtbar.

Ein weitgehend schwindelfreies Team, bestehend aus unserem 3. Vorstand Alf Walter, Marcus Zenger und Andy Ragati hat es lobenswerter Weise übernommen, den Austausch der kaputten Glasscheibe und der beiden Leuchtmitte mit einem angemieteten Steiger durchzuführen. Gebrauchte Ersatzscheinwerfer hatte ich bereits im letzten Jahr günstig bei ebay erworben. Befürchtungen und auch Erwartungen, dass bei solcherlei Arbeiten meist unerwartete Komplikationen auftreten, erfüllten sich nicht, so dass die Arbeiten bereits am Mittag abgeschlossen waren.







Herzlichen Dank hierfür!





Die F-Jugend hat ihr zweites Saisonspiel mit einem unerwarteten und hohen Sieg bei den Bayern Kickers II mit 10:3 gewonnen. Hierbei stach wieder einmal unser Toptorjäger Jano hervor. Aber auch die anderen Mädels und Jungs zeigten eine solide Leistung.

Ich selbst war mit der G-Jugend bei ihrem ersten Rundenturnier beim ASC Boxdorf. Gegen teilweise sehr starke und ältere Gegner konnten sich unsere Buben recht gut behaupten und kamen im letzten Spiel gegen Kleeblatt Fürth zu ihrem ersten Sieg.

Dreifacher Torschütze hierbei war Lukas, der jüngste Sohn unseres Wirtes.

Natürlich bleibt eine Menge Training notwendig, bis die Kinder einmal als Mannschaft zusammenspielen können, aber das Talent ist unverkennbar.


Erste Jugendspiele und etwas zum Thema sportliche Fairness

Nun ist es also soweit!

Nachdem unsere 1. Mannschaft den TSV Altenfurt II vor 2 Wochen mit einem für die fairen Gäste noch glücklichen 14:0 düpiert hatte, in der letzten Woche der Gegner nach ca. 70 Minuten beim Stand von 0:7 die Lust am Spiel verloren hatte, ist die 2. Mannschaft des SC Boxdorf wegen der erwartbaren Niederlage am heutigen Sonntag erst gar nicht erschienen und hat auch nicht geplant, das Spiel nachzuholen.

Alf und seine Jungs sind natürlich nach den ersten Spielen Topfavorit auf den Aufstieg in die A-Klasse und sind den Gegnern zum Teil klar überlegen.

Es kann aber nicht sein, dass Gegner nicht antreten obwohl sie es könnten oder die Spielzeiten verkürzt werden, weil die Sache entschieden ist, ein derartiges Verhalten ist in meinen Augen grob unsportlich.

Gleiches ist seltsamerweise unserer E1-Jugend am Freitag gegen die offensichtlich mit hohen Erwartungen erschienenen Kinder vom TUSPO Nürnberg wiederfahren, als das Spiel zur Halbzeit bei einem Stand von irgendwas zwischen 8 und 12:0 (darüber streiten sich die Zuschauer) für unsere stark aufspielenden Kinder beendet wurde, weil der Gegner nicht mehr genug Spieler hatte.

Nachdem wir in den Jahren, in denen unser Ziel war, nicht zweistellig zu verlieren, uns auch regelmäßig zum Teil ein Dutzend Tore einschenken ließen (auch bei ebenjener TUSPO-Mannschaft) ist derartiges ziemlich unbefriedigend.

Erfreulicher ist, dass die neuformierten F- und E2 Jugenden ihre ersten Punktspiele absolviert haben.

Die F-Jugend mit unserem überragenden Stürmerneuzugang Jano (El Vulcano Argentino) unterlag gegen den TSV Buch 2 zwar mit 3:7 hatte aber bei einem halben Dutzend Pfostenschüssen auch großes Pech. Schön ist, dass sich auch Jakob erstmals in die Torschützenliste eintragen durfte. Ein Lob auch an Freddy, der trotz Spielplatzunfall die volle Spielzeit mit Beinverletzung durchhielt.

Deutlich erkennbar war das Potential der Mannschaft für die Zukunft.

Die Trikots der Kinder sind erkennbar an den Polokrägen weit vor deren Geburt produziert worden, da sage mal einer, der ASV spiele nicht nachhaltig.

Die E2 musste sich beim VFL Nürnberg 2 nach anfänglicher Führung geschlagen geben, Torschütze zum vorübergehenden 1:0: Lewis.



Zeltwochenende E-Jugend in Weigenheim bei Uffenheim 4./5.9.21

Nachdem unser Betreuer Andy Ernst noch immer Kontakte  in seine alte Heimat pflegt, organisierte er die Übernachtungsgelegenheit auf einem privaten Zeltplatz und Spiele gegen die E-Jugend der SV Viktoria Weigenheim.

Nach kurzweiliger Fahrt erreichten wir bei herrlichem Sonnenschein nach einer Stunde den wunderschönen, außerhalb Weigenheims gelegenen privaten Zeltplatz, wo wir die Zelte aufbauten. Nach dem Verzehr einiger eiligst gegrillter Bratwürste ging es auch schon los, um am Nachmittag ein Freundschaftsspiel gegen die örtliche E-Jugend auszutragen.

Die Kinder konnten es auch kaum erwarten, die neuen von der Buchenbühler Firma "Plan Grün" gesponsorten Trikots anzuziehen.

Letztendlich mussten wir uns der stark aufspielenden Viktoria mit einem 8:11 geschlagen geben.

Wieder auf dem Zeltplatz angekommen, widmeten sich die Jungs dem Volleyballspiel oder vertrieben sich mit Versteckspielen die Zeit bis zum Abendessen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen brachen wir zu einer kurzen Wanderung auf einen nahe gelegenen Hügel auf, um den Sonnenuntergang anzuschauen.

Am nächsten Morgen trafen wir uns zu einem kleinen Funino-Turnier erneut mit der Weigenheimer E-Jugend.

Hier merkte man, dass die neuen, vom BFV propagierten Spielformen noch nicht bis überall hin vorgedrungen sind.

Obwohl die einheimische Mannschaften insgesamt technisch stark besetzt waren, konnten unsere Jungs die meisten Spiele für sich entscheiden, da wir die Spielweise des 3 gegen 3 auf 4 Tore schon öfters geprobt haben.

Nach dem Mittagessen ging es zurück nach Buchenbühl, um rechtzeitig zum Spiel der 1. Mannschaft einzutreffen.

Danke an alle Betreuer, insbesondere Andy Ernst für die tadellose Organisation,  und die Sponsoren der neuen E-Jugend-Trikots von "Plan Grün", die den Kindern ein sehr schönes Erlebnis zum Ende der Sommerferien beschert haben. Dies ist um so wichtiger, als viele Kinder ab der nächsten Woche in die 5. Schulklasse aufrücken und zumindest schulisch getrennte Wege gehen.


Bogenschiessen jetzt am B-Platz

Auf Wunsch der Anlieger wurde das Bogenschiessen auf den B-Platz verlegt, zwischen der ehemaligen Verkaufshütte und dem Tor wurde ein Pfeilfangzaun angebracht, dieser fängt natürlich auch die verschossenen Fußbälle. Bei dieser Gelegenheit wurde das provisorische Auffangnetz in den Bäumen hinter dem Tor gerichtet.

Für das nächste Jahr ist die Errichtung eines Ball-/Pfeilfangzaunes hinter dem Fußballtor beabsichtigt, so dass die Provisorien hoffentlich ein Ende haben.


Erstes Spiel und erster Sieg der 1. Mannschaft

Am vergangenen Sonntag fand mit Verzögerung das erste Punktspiel unserer 1. Mannschaft gegen den Absteiger von der Zabo Eintracht statt.

Nachdem Gewitter und Starkregen pünktlich zum Spielbeginn abflauten, konnten Alf`s Jungs den Gegner von Beginn an unter Druck setzen, ohne dass sich zunächst zwingende Chancen ergaben.

Dem verdienten 1:0 nach einer Viertelstunde folgte ein zähes Spiel, bei dem sich jedoch immer die starke körperliche Verfassung der Buchenbühler erkennen ließ.

Auch das weitgehend folgenlose harte Einsteigen des Gegners insbesondere gegen Baboucarr Nyang, der im letzten Jahr von der Eintracht zum ASV gewechselt war, und die gelben Karten gegen einige Buchenbühler Spieler wegen Unverständnis über diverse Schiedsrichterentscheidungen konnten die zunehmende Überlegenheit unserer Mannschaft nicht verhindern.

Am Ende brachen die Gäste ein und es ergab sich ein deutliches 5:0.


Sommerfest 2021, 1. Spiel der neuformierten G-Jugend und Zeltwochenende (26.7.21)

Nachdem die Kärwa in diesem Jahr wegen den immer noch verordneten Corona-Schutzmaßnahmen ausfallen musste, hatte sich unser Wirt Vladi erfreulicherweise bereit erklärt, eine den aktuell geltenden Maßnahmen entsprechende Ersatzveranstaltung auszurichten. Unterstützt von einem Team bekannter Buchenbühler Feierbiester und seiner eigenen Mannschaft wurde die Veranstaltung am letzten Wochenende bei idealem Feierwetter auf der Terrasse unseres Sportheim durchgeführt.

Der von zahlreichen Auftritten bekannte Musiker Klaus McAusten nebst stimmgewaltiger Begleiterinnen rundete mit seinem wirklich hörenswerten Programm den Abend ab und Erwachsene wie Kinder hatten sichtlich Ihren Spass an der ungewohnten Freiheit.

Es war allen Gästen anzumerken, was in den letzten 1 1/2 Jahren an gesellschaftlichem Leben abhanden gekommen ist und schmerzlich vermisst wird.

Am Mittwoch trat unsere neuformierte G-Jugend zu ihrem ersten Spiel gegen die Kinder des TSV Buch an. Es entwickelte sich ein reges Treiben, bei dem sichtlich Spass an der Bewegung und die Gier nach dem Torerfolg im Vordergrund standen. Beide Trainer achteten auf einen ausgeglichenen Spielverlauf, so dass am Ende viele zufriedene Kinder das Spielfeld verließen.

Es war jedenfalls ein schöner Test, um einmal den Wettkampf mit anderen nebst Regelwerk und Drumherum auszutesten.



Das Kinderzeltwochende fand von Freitag bis Sonntag auf der Käswiese statt, wo früher das alte Sportheim stand. Erstmalig waren beim heuer vierten Male auch Kinder aus der Karateabteilung anwesend.

Nach dem Zeltaufbau wurde natürlich zuerst das obligatorische, nie erlöschende Lagerfeuer entzündet. Das Abendessen mit gemeinsamen Grillen gestaltete sich recht gemütlich, zumal für die Erwachsenen erstmalig die kleine private Bierzapfanlage unseres Wirtes genutzt werden konnte.

Die Kinder nutzten bis in die späten Abendstunden die beiden kleinen Pools.

Anschließend wurden Stockbrot und Marshmallows von den Kindern über dem Feuer verbrannt.


Die erste Nacht zeichnete sich wie jedes Jahr durch nächtliches Herumschleichen einiger Teilnehmer und sehr frühem Aufstehen anderer Teilnehmer aus, so dass den Betreuern nur wenige Stunden Schlaf vergönnt waren.

Nach einem spartanischen Frühstück war es für die E-Jugend Zeit die Sportsachen anzuziehen, da ein Fußballspiel gegen die Sportfreunde vom SV Schwaig angesetzt war.

Entgegen der Erwartungen eines müden "Kärwakickes" der Heimmannschaft, gewannen unsere Jungs gegen die ersatzgeschwächten Gegner schnell die Oberhand und führten bis zum Ende des zweiten Drittels (wegen der Hitze) deutlich mit 9:0.

Im dritten Spielteil wechselten einige Spieler das Trikot, so dass am Ende alle Fußballer ihren Spass hatten.

Anschließend wurden gemeinsam noch einige Würstchen gegrillt.

Nachmittags wurde eine Fahrradtour nach Kraftshof und rund um den Flughafen durchgeführt.

Nach dem Abendessen ging es los zur Nachwanderung, bei der -man merkt, das die Kinder älter werden- der "Erschrecker" Andy "Jason" Ernst unsanft durch einen Faustschlag auf die Maske vertrieben wurde.





Danach waren erstaunlicherweise immer noch einige der Kinder nicht müde und tanzten ausgelassen am Lagerfeuer.

Am Sonntag nach dem Frühstück wurden die Zelte abgebaut, aufgräumt und noch etwas geplaudert, dann hatte das anstrengende Wochende, dass ohne große Blessuren verging, sein Ende.











Hier geht es zum Hygienekonzept Stand 28.09.2020.





TERMINE

Keine Einträge vorhanden.