Willkommen BEIM ASV BUCHENBÜHL

Offizielle Website des ASV Buchenbühl e.V.

 

 


Einladung zur JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2021


am Donnerstag, den 23.09.2021 um 19.00 Uhr

im „Eggla“ Vereinslokal des ASV Buchenbühl, Wildenfelsweg 9, 90411 Nürnberg



                                                     
TAGESORDNUNG


1. Begrüßung der Anwesenden
2. Gedenken an unsere Verstorbenen
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Berichte der Vorstände und Spartenleiter
5. Berichte der Kassiererin und der Revisoren
6. Entlastung des Vorstands und der Kassiererin
7. Bearbeitung der eingereichten Anträge

8. Verschiedenes


Anträge müssen spätestens 8 Tage vor der Jahreshauptversammlung in schriftlicher Form bei der Vorstandschaft eingereicht sein.
Dies kann per Mail über info@asv-buchenbuehl.de erfolgen oder schriftlich in den
Briefkasten des ASV, Wildenfelsweg 9, 90411 Nürnberg (hängt am Eingang zur Kegelbahn).

 

Termine Sportbereich nächste Woche:


E 2- Jugend: Freitag, 24.09.2021, ASV 2 - SG Boxdorf/Großgründlach 2, 18:00 Uhr

F-Jugend : Samstag, 25.9.2021, FC Bayern Kickers 2 - ASV, 10.00 Uhr

G-Jugend: Samstag 25.9.2021,Rundenturnier beim ASC Boxdorf, 5 Spiele, ab 10:00 Uhr

Baggerloch: Sonntag, 26.09.2021, ASV - TUSPO Nürnberg Altstadt Kickers, 10:00 Uhr

E1-Jugend: Sonntag 26.9.2021, ASV 1 - KSD Hajduk Nürnberg, 10:30 Uhr

1. Mannschaft: Sonntag, 26.9.2021, DJK BFC Nürnberg II - ASV


Erste Jugendspiele und etwas zum Thema sportliche Fairness

Nun ist es also soweit!

Nachdem unsere 1. Mannschaft den TSV Altenfurt II vor 2 Wochen mit einem für die fairen Gäste noch glücklichen 14:0 düpiert hatte, in der letzten Woche der Gegner nach ca. 70 Minuten beim Stand von 0:7 die Lust am Spiel verloren hatte, ist die 2. Mannschaft des SC Boxdorf wegen der erwartbaren Niederlage am heutigen Sonntag erst gar nicht erschienen und hat auch nicht geplant, das Spiel nachzuholen.

Alf und seine Jungs sind natürlich nach den ersten Spielen Topfavorit auf den Aufstieg in die A-Klasse und sind den Gegnern zum Teil klar überlegen.

Es kann aber nicht sein, dass Gegner nicht antreten obwohl sie es könnten oder die Spielzeiten verkürzt werden, weil die Sache entschieden ist, ein derartiges Verhalten ist in meinen Augen grob unsportlich.

Gleiches ist seltsamerweise unserer E1-Jugend am Freitag gegen die offensichtlich mit hohen Erwartungen erschienenen Kinder vom TUSPO Nürnberg wiederfahren, als das Spiel zur Halbzeit bei einem Stand von irgendwas zwischen 8 und 12:0 (darüber streiten sich die Zuschauer) für unsere stark aufspielenden Kinder beendet wurde, weil der Gegner nicht mehr genug Spieler hatte.

Nachdem wir in den Jahren, in denen unser Ziel war, nicht zweistellig zu verlieren, uns auch regelmäßig zum Teil ein Dutzend Tore einschenken ließen (auch bei ebenjener TUSPO-Mannschaft) ist derartiges ziemlich unbefriedigend.

Erfreulicher ist, dass die neuformierten F- und E2 Jugenden ihre ersten Punktspiele absolviert haben.

Die F-Jugend mit unserem überragenden Stürmerneuzugang Jano (El Vulcano Argentino) unterlag gegen den TSV Buch 2 zwar mit 3:7 hatte aber bei einem halben Dutzend Pfostenschüssen auch großes Pech. Schön ist, dass sich auch Jakob erstmals in die Torschützenliste eintragen durfte. Ein Lob auch an Freddy, der trotz Spielplatzunfall die volle Spielzeit mit Beinverletzung durchhielt.

Deutlich erkennbar war das Potential der Mannschaft für die Zukunft.

Die Trikots der Kinder sind erkennbar an den Polokrägen weit vor deren Geburt produziert worden, da sage mal einer, der ASV spiele nicht nachhaltig.

Die E2 musste sich beim VFL Nürnberg 2 nach anfänglicher Führung geschlagen geben, Torschütze zum vorübergehenden 1:0: Lewis.



Zeltwochenende E-Jugend in Weigenheim bei Uffenheim 4./5.9.21

Nachdem unser Betreuer Andy Ernst noch immer Kontakte  in seine alte Heimat pflegt, organisierte er die Übernachtungsgelegenheit auf einem privaten Zeltplatz und Spiele gegen die E-Jugend der SV Viktoria Weigenheim.

Nach kurzweiliger Fahrt erreichten wir bei herrlichem Sonnenschein nach einer Stunde den wunderschönen, außerhalb Weigenheims gelegenen privaten Zeltplatz, wo wir die Zelte aufbauten. Nach dem Verzehr einiger eiligst gegrillter Bratwürste ging es auch schon los, um am Nachmittag ein Freundschaftsspiel gegen die örtliche E-Jugend auszutragen.

Die Kinder konnten es auch kaum erwarten, die neuen von der Buchenbühler Firma "Plan Grün" gesponsorten Trikots anzuziehen.

Letztendlich mussten wir uns der stark aufspielenden Viktoria mit einem 8:11 geschlagen geben.

Wieder auf dem Zeltplatz angekommen, widmeten sich die Jungs dem Volleyballspiel oder vertrieben sich mit Versteckspielen die Zeit bis zum Abendessen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen brachen wir zu einer kurzen Wanderung auf einen nahe gelegenen Hügel auf, um den Sonnenuntergang anzuschauen.

Am nächsten Morgen trafen wir uns zu einem kleinen Funino-Turnier erneut mit der Weigenheimer E-Jugend.

Hier merkte man, dass die neuen, vom BFV propagierten Spielformen noch nicht bis überall hin vorgedrungen sind.

Obwohl die einheimische Mannschaften insgesamt technisch stark besetzt waren, konnten unsere Jungs die meisten Spiele für sich entscheiden, da wir die Spielweise des 3 gegen 3 auf 4 Tore schon öfters geprobt haben.

Nach dem Mittagessen ging es zurück nach Buchenbühl, um rechtzeitig zum Spiel der 1. Mannschaft einzutreffen.

Danke an alle Betreuer, insbesondere Andy Ernst für die tadellose Organisation,  und die Sponsoren der neuen E-Jugend-Trikots von "Plan Grün", die den Kindern ein sehr schönes Erlebnis zum Ende der Sommerferien beschert haben. Dies ist um so wichtiger, als viele Kinder ab der nächsten Woche in die 5. Schulklasse aufrücken und zumindest schulisch getrennte Wege gehen.


Bogenschiessen jetzt am B-Platz

Auf Wunsch der Anlieger wurde das Bogenschiessen auf den B-Platz verlegt, zwischen der ehemaligen Verkaufshütte und dem Tor wurde ein Pfeilfangzaun angebracht, dieser fängt natürlich auch die verschossenen Fußbälle. Bei dieser Gelegenheit wurde das provisorische Auffangnetz in den Bäumen hinter dem Tor gerichtet.

Für das nächste Jahr ist die Errichtung eines Ball-/Pfeilfangzaunes hinter dem Fußballtor beabsichtigt, so dass die Provisorien hoffentlich ein Ende haben.


Erstes Spiel und erster Sieg der 1. Mannschaft

Am vergangenen Sonntag fand mit Verzögerung das erste Punktspiel unserer 1. Mannschaft gegen den Absteiger von der Zabo Eintracht statt.

Nachdem Gewitter und Starkregen pünktlich zum Spielbeginn abflauten, konnten Alf`s Jungs den Gegner von Beginn an unter Druck setzen, ohne dass sich zunächst zwingende Chancen ergaben.

Dem verdienten 1:0 nach einer Viertelstunde folgte ein zähes Spiel, bei dem sich jedoch immer die starke körperliche Verfassung der Buchenbühler erkennen ließ.

Auch das weitgehend folgenlose harte Einsteigen des Gegners insbesondere gegen Baboucarr Nyang, der im letzten Jahr von der Eintracht zum ASV gewechselt war, und die gelben Karten gegen einige Buchenbühler Spieler wegen Unverständnis über diverse Schiedsrichterentscheidungen konnten die zunehmende Überlegenheit unserer Mannschaft nicht verhindern.

Am Ende brachen die Gäste ein und es ergab sich ein deutliches 5:0.


Sommerfest 2021, 1. Spiel der neuformierten G-Jugend und Zeltwochenende (26.7.21)

Nachdem die Kärwa in diesem Jahr wegen den immer noch verordneten Corona-Schutzmaßnahmen ausfallen musste, hatte sich unser Wirt Vladi erfreulicherweise bereit erklärt, eine den aktuell geltenden Maßnahmen entsprechende Ersatzveranstaltung auszurichten. Unterstützt von einem Team bekannter Buchenbühler Feierbiester und seiner eigenen Mannschaft wurde die Veranstaltung am letzten Wochenende bei idealem Feierwetter auf der Terrasse unseres Sportheim durchgeführt.

Der von zahlreichen Auftritten bekannte Musiker Klaus McAusten nebst stimmgewaltiger Begleiterinnen rundete mit seinem wirklich hörenswerten Programm den Abend ab und Erwachsene wie Kinder hatten sichtlich Ihren Spass an der ungewohnten Freiheit.

Es war allen Gästen anzumerken, was in den letzten 1 1/2 Jahren an gesellschaftlichem Leben abhanden gekommen ist und schmerzlich vermisst wird.

Am Mittwoch trat unsere neuformierte G-Jugend zu ihrem ersten Spiel gegen die Kinder des TSV Buch an. Es entwickelte sich ein reges Treiben, bei dem sichtlich Spass an der Bewegung und die Gier nach dem Torerfolg im Vordergrund standen. Beide Trainer achteten auf einen ausgeglichenen Spielverlauf, so dass am Ende viele zufriedene Kinder das Spielfeld verließen.

Es war jedenfalls ein schöner Test, um einmal den Wettkampf mit anderen nebst Regelwerk und Drumherum auszutesten.



Das Kinderzeltwochende fand von Freitag bis Sonntag auf der Käswiese statt, wo früher das alte Sportheim stand. Erstmalig waren beim heuer vierten Male auch Kinder aus der Karateabteilung anwesend.

Nach dem Zeltaufbau wurde natürlich zuerst das obligatorische, nie erlöschende Lagerfeuer entzündet. Das Abendessen mit gemeinsamen Grillen gestaltete sich recht gemütlich, zumal für die Erwachsenen erstmalig die kleine private Bierzapfanlage unseres Wirtes genutzt werden konnte.

Die Kinder nutzten bis in die späten Abendstunden die beiden kleinen Pools.

Anschließend wurden Stockbrot und Marshmallows von den Kindern über dem Feuer verbrannt.


Die erste Nacht zeichnete sich wie jedes Jahr durch nächtliches Herumschleichen einiger Teilnehmer und sehr frühem Aufstehen anderer Teilnehmer aus, so dass den Betreuern nur wenige Stunden Schlaf vergönnt waren.

Nach einem spartanischen Frühstück war es für die E-Jugend Zeit die Sportsachen anzuziehen, da ein Fußballspiel gegen die Sportfreunde vom SV Schwaig angesetzt war.

Entgegen der Erwartungen eines müden "Kärwakickes" der Heimmannschaft, gewannen unsere Jungs gegen die ersatzgeschwächten Gegner schnell die Oberhand und führten bis zum Ende des zweiten Drittels (wegen der Hitze) deutlich mit 9:0.

Im dritten Spielteil wechselten einige Spieler das Trikot, so dass am Ende alle Fußballer ihren Spass hatten.

Anschließend wurden gemeinsam noch einige Würstchen gegrillt.

Nachmittags wurde eine Fahrradtour nach Kraftshof und rund um den Flughafen durchgeführt.

Nach dem Abendessen ging es los zur Nachwanderung, bei der -man merkt, das die Kinder älter werden- der "Erschrecker" Andy "Jason" Ernst unsanft durch einen Faustschlag auf die Maske vertrieben wurde.





Danach waren erstaunlicherweise immer noch einige der Kinder nicht müde und tanzten ausgelassen am Lagerfeuer.

Am Sonntag nach dem Frühstück wurden die Zelte abgebaut, aufgräumt und noch etwas geplaudert, dann hatte das anstrengende Wochende, dass ohne große Blessuren verging, sein Ende.











Hier geht es zum Hygienekonzept Stand 28.09.2020.





TERMINE

Keine Einträge vorhanden.