Willkommen BEIM ASV BUCHENBÜHL

Offizielle Website des ASV Buchenbühl e.V.

Vorstandsinfo 2.2.2021

Am heutigen Mariä-Lichtmess-Tag endet offiziell die Weihnachtszeit, Lichterschmuck, Weihnachtsbäume und Krippen in den Fußgängerzonen und Kirchen werden abgebaut.

In früheren Zeiten machten die Menschen diesen Umbruch und Neubeginn nach dem offiziellen Ende der Weihnachtszeit durch Lichterprozessionen sichtbar, dem Gesinde wurde der Jahreslohn ausgezahlt und die Arbeitsverträge der Dienstboten endeten.

Wer sich jetzt viel in der Natur aufhält und diese auch beobachtet, wird feststellen, dass ab Mariä Lichtmess die Tage spürbar länger werden und die Vegetation sich zügig in Richtung Frühling entwickelt.

Für die Verwaltung der Sportvereine ist diese Zeit des Umbruches nach dem Jahreswechsel eine arbeitsreiche Zeit, da die Mitgliederzahlen an den BLSV gemeldet, Vereinskennzahlen an die Stadt übermittelt und Förderanträge gestellt werden müssen.

Außerdem sind die Jahresabschlüsse für das Finanzamt zu machen und ab Februar die Vereinsbeiträge einzuziehen.

Das bringt mich zum Thema dieser Vorstandsinformation, der vor allem in der Zeit des sportlichen Stillstandes interessanten Frage, wofür die Mitglieds- und Spartenbeiträge beim ASV eigentlich verwendet werden (und dringend erforderlich sind), vor allem wenn kein Sport stattfindet.

Außerdem erfolgt ein Ausblick auf die Veränderungen bei der Mitgliederverwaltung.

Verwendung und Nichtverwendung der Beiträge:

1. Zahlungen an Verbände

a) Zunächst einmal sind alle aktiven Mitglieder über den Bayerischen Landessportverband (BLSV) bei der Ausübung des jeweiligen Vereinssports über den BLSV bei der ARAG versichert.

Der Versicherungsschutz umfasst :

  • Versicherungsschutz u. a. für Mitglieder, Trainer / Übungsleiter, Mitarbeiter und Helfer
  • Mitversichert ist auch der Weg zu oder von Veranstaltungen
  • die Veranstaltungen des Vereins, einschließlich Training

Hierfür zahlt der ASV für alle gemeldeten aktiven Mitglieder Beiträge an den BLSV.

b) Für jede Abteilung innerhalb des ASV ist wiederum ein Verbandsbeitrag in sehr unterschiedlicher Höhe an den jeweiligen Sportverband (BFV, BTV, BKB, BTTB, BTTV...) im BLSV zu entrichten.

2. Pachtzahlungen Gelände und Nutzungsentgelte für Sporthallen

a) Der ASV ist Eigentümer des Vereinsheimes und des Geländes im Umgriff, die Sportflächen (Fußball- und Tennisplätze) sind von den bayerischen Staatsforsten langfristig gepachtet, hierfür wird jährlich eine Pacht fällig. Das Pachtgelände umfasst historisch bedingt auch Bereiche auf dem ehemaligen Wehrmachtsgrundstück, die nicht für sportliche Zwecke genutzt werden (Totendenkmal, Wäldchen am Wildenfelsweg...).

b) Die Stadt Nürnberg erhebt vom ASV ebenfalls nicht unerhebliche Nutzungsgebühren für die Sportausübung in der Schulturnhalle in Buchenbühl (Tischtennis, Kindersport, Gymnastik).

3. Arbeitslohn und Aufwandsentschädigungen

Der ASV beschäftigt momentan nur einen geringfügig beschäftigten Arbeitnehmer, nämlich unseren Platzwart.

Einige Trainer erhalten geringe Aufwandsentschädigungen, ansonsten arbeiten alle Vorstandsmitglieder, Helfer und Trainer/Betreuer ehrenamtlich unter teils erheblichem persönlichen Zeit- und Kostenaufwand.

4. Energiekosten und Reinigung

Die vereinseigenen Sportanlagen (Sportplätze, Vereinsheim Tennisabteilung, kleine Turnhalle im Vereinsheim) müssen bewässert, beleuchtet und/oder beheizt sowie gereinigt werden.

Hierdurch entstehen nicht unerhebliche Energie- und Wartungskosten (Heizanlage), die sicherlich künftig durch die staatlich verordneten Kostenerhöhungen weiter steigen werden.

5. Geräte zur Pflege der Anlagen, Betriebsstoffe, Dünger und Erden

Der ASV ist Eigentümer etlicher motorbetriebenen Geräte, nämlich eines Rasentraktors für Großflächen, eines Rasentraktors für kleinere Flächen, eines Handbenzinmähers, einer Kehr-/Schneeschiebemaschine, Freischneider, Motorsäge....

Weitere Großgeräte werden uns von Freunden und Gönnern des ASV kostenlos zur Verfügung gestellt.

Daneben sorgt eine Tiefbrunnenpumpe, die erhebliche Mengen Wasser unter hohem Druck fördert, für die Bewässerung der Sportanlagen.

Diese Geräte verbrauchen beim Betrieb (im Frühjahr 2 x wöchentliches Mähen der Sportplätze) erhebliche Mengen an Treibstoff. Daneben fallen in Folge der intensiven Nutzung immer wieder Reparaturen und Wartungsarbeiten an den Geräten an, die meist von Vereinsmitgliedern erledigt werden.

Der in Großmenge gelieferte Dünger, ohne den kein Sportrasen wachsen würde, wird von unseren Vereinsmitgliedern 3 x jährlich kostengünstig auf die Sportplätze ausgebracht.

Rasensamen und Erden sind notwendig, um die durch die Nutzung entstandenen Schäden an den Sportplätzen zu beheben.

Die Tennisplätze werden ebenfalls von Mitgliedern jährlich mit neuem Ziegelmehl versehen.

6. Verbesserungen und Investitionen in die Zukunft

Während im Jahr 2020 der Fokus eher auf Verbesserung der Außenanlagen gerichtet war (Durchforsten des Baumbestandes, Anschaffung eines Großflächenvertikutierers, der eine kostengünstige Lockerung der Sportplätze in Eigenregie erlaubt), stehen im Jahr 2021 nunmehr Verbesserungen am Sportheim an.

Die Glasbausteine in der Sporthalle werden durch Fenster ersetzt werden, die eine bessere Belüftung und Wärmedämmung erlauben (Kosten ca. 2.600 €, Einbau in Eigenregie).

Weiterhin werden die alten Toilettenanlagen in den Umkleidekabinen grundlegend renoviert werden (Kosten noch unbekannt)

7. Wofür Mitgliedsbeiträge nicht verwendet werden

Der ASV zahlt keinem der Fußballer Gelder für sein Wirken in unserer 1. Mannschaft, auch zahlen diese alle ihre Mitgliedsbeiträge.

Gelegentliches Freibier oder Essen werden ausschließlich von privaten Gönnern bezahlt.

Die Sportbekleidung der Fußballer (einschließlich Jugend) werden jeweils von Sponsoren und Spendern übernommen.

Die Kosten für Freizeitaktivitäten und Feiern der Fußballjugend werden ebenfalls von dieser selbst aufgebracht.

Die Umbauarbeiten und Renovierungen an der Gaststätte einschließlich Toiletten und Nebenraum wurden und werden vom Gastwirt bezahlt, dieser zahlt außerdem eine angemessene Pacht, aus der wiederum Renovierungen und Verbesserungen am Gebäude (Kegelbahn, Terrasse...) getragen werden.


Eine neue Zeit in der Mitgliederverwaltung-Ausblick

Nachdem die Probleme bei der Mitgliederverwaltung und beim Beitragseinzug beim ASV Legende sind, versuchen wir vom Vorstand, unterstützt von weiteren Mitgliedern nunmehr einen neuen Weg zu gehen.

Die Mitgliedsdaten werden unter Wahrung des Datenschutzes künftig nach Überarbeitung durch eine interne Arbeitsgruppe passwortgeschützt auf einem professionellen Server gespeichert.

Hier können die Daten in der Zukunft nur von dem/den jeweils zuständigen Mitgliedern verwaltet werden, die mit den Grundsätzen des Datenschutzes vertraut sind.

Wir erhoffen uns hierdurch eine einfachere elektronische Übermittlung der Meldedaten an den BLSV und eine richtige, zeitnahe und vollständige Erhebung der Mitgliedsbeiträge.

Reibungsverluste zwischen den einzelnen Beauftragten sollten der Vergangenheit angehören.

Aufgrund des notwendigen Zeitaufwandes wird 2021 hierbei ein Jahr des Überganges sein, in dem es noch zu Fehlern kommen kann, die jedoch nach Meldung behoben werden.

Möglich wird dieser hoffentliche Fortschritt durch die Fachkenntnisse unseres EDV-Experten Alf Walter, der ja bereits unseren Web-Auftritt gestaltet hat.


Resümee

Wie man sieht, verbleibt nach Abzug aller Abgaben, Personal- und Sachkosten keine Gelder aus den Beiträgen übrig, die dem Verein zur freien Verfügung stünden, zumal wir die Mitgliedsbeiträge auch seit Jahren nicht erhöht haben.

Die Mitgliedsbeiträge der Aktiven, die Zuschüsse der Stadt und erhaltene Spenden kommen somit direkt und vollständig den einzelnen Aktiven zugute.


In der Hoffnung, dass in der nächsten Info wieder etwas über sportliche Aktivitäten berichtet werden kann,


Markus Müller

1. Vorstand