Willkommen BEIM ASV BUCHENBÜHL

Offizielle Website des ASV Buchenbühl e.V.

Der Vorstand informiert am 10.09.20:


Sportgelände:

Neubauten:

Auf der Wiese bei den Tennisabteilungsparkplätzen ("Käswiese") entsteht um das Pumpenhäuschen herum momentan 4 Unterstände für alte und neu angeschaffte Geräte zur Sportplatzpflege und zur Trockenlagerung von Brennholz.

Eine Nutzung als Giraffengehege ist entgegen aufgekommener Vermutungen nicht beabsichtigt, die Bauhöhe ergibt sich aus der notwendigen Befahrbarkeit durch den Großtraktor.


Pflegearbeiten:

Auf Wunsch des zuständigen Försters wurden im Wäldchen am Wildenfelsweg abgestorbene Kiefern, die sich zunehmend zur Seite neigten und umzustürzen drohten, von Harald Rohrer sicher gefällt und beseitigt.

Auch an der Zufahrt zur Tennisabteilungen wurden zwei tote Kiefern entfernt, um für die nächste Zeit Ruhe zu haben.

Die Sportplätze befinden sich aktuell in gutem Zustand und werden im Herbst nochmals gedüngt werden.

 


Gaststätte und Vereinsheim:

Die neu gestaltete Terrasse, die auch eine Erweiterung der Speisekarte um Grillgerichte möglich machte, wird von den Gästen gut angenommen.


Das Gastroteam um unseren Wirt Vladi veranstaltet demnächst bereits zum 4. Mal ein Spanferkelessen auf der Terrasse, wobei das auf dem Vereinsgelände gewonnene Brennholz zum Einsatz kommt.

Leider unterliegt der Gaststättenbesuch auch weiterhin den von der Staatsregierung festgelegten Abstands- und Hygieneregeln, so dass man für die kalte Jahreszeit hoffen muss, dass das Geschäft mit Veranstaltungen und Feiern nicht zum Erliegen kommt.

Für die Beheizung im Winter ist die Aufstellung eines Holzofens in der Gaststätte beabsichtigt, um die Heizkosten zu senken, eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen und das gewonnene Brennholz zu nutzen.

Im Kellergeschoss des ASV (Wohnung und Umkleide kleine Sporthalle) werden von der Buchenbühler Fensterfirma MS-Ragati 3 Glasbausteinfenster durch Glasfenster, die sich öffnen lassen, ersetzt.

Die Nutzung zu Wohnzwecken und die Belüftung im Trainingsbereich werden so verbessert werden.

Wenn sich dies ohne größere Probleme bewerkstelligen lässt, werden wir im nächsten Jahr auch die Glasbausteine in der kleinen Sporthalle durch Glasfenster ersetzen, die sich öffnen lassen.


Sportbetrieb:

Bei allen Freiluftsportarten fand seit Juni wieder ein regelmäßiger Trainingsbetrieb statt, in der Tennisabteilung waren bereits Wettkämpfe möglich.

Seit August fanden auf politischen Druck des BFV immerhin wieder Trainingsspiele im Fußballbereich ohne Zuschauer statt, während im restlichen Deutschland auch schon Wettkämpfe in Kontaktsportarten durchgeführt wurden.

Da Bayern hier zunehmend unter Druck stand und der BFV nach Befragung der Mitgliedsvereine mit Klageerhebung drohte, hat die Bayerische Staatsregierung nunmehr endlich die Durchführung von regulären Wettkampfspielen mit Zuschauern ab 19.09.2020 erlaubt.

Der Start war jedoch bereits für das erste Septemberwochende geplant, so dass sich hier erneut Terminverschiebungen ergeben haben.


Von Seiten des ASV lag unser Augenmerk die ganze Zeit auf einem möglichst frühen Start des Trainings- und Spielbetriebes um die verheerenden Auswirkungen der Kontaktbeschränkungen auf den Sportbereich abzumildern.

Wie aus BFV-Kreisen zu erfahren war, ist so zum Beispiel die Zahl der gemeldeten Jugendmannschaften wegen des Kontaktsportverbotes im Vergleich zum Vorjahr erheblich zurückgegangen, da sich viele Jugendliche vom Vereinssport abgemeldet haben.

Die langfristigen Folgen sind gravierend.

Aus sportlicher Sicht galt es, außerdem die Trainingsrückstände von immerhin zweieinhalb Monaten aufzuholen.

Die Fußballabteilung hat den Trainingsbetrieb aus diesem Grund auch während der Ferien aufrechterhalten, hier sei allen beteiligten Trainern ein Dank  ausgesprochen.

Das Ausbleiben von Ansteckungen, die Erfolge der 1. Mannschaft in den Vorbereitungsspielen bei meistens höherklassigen Vereinen, das schöne und erfolgreiche Spiel der E-Jugend am letzten Wochende beim ASN Pfeil und der Zulauf bei der G-und F-Jugend/Bambini lassen den eingeschlagenen Weg als richtig erscheinen.


Der Bereich Fitness mit Yoga und Gymnastik hat ebenfalls auch während der Ferien einen regelmäßigen Trainingsbetrieb im Freien durchgeführt.

Vielen Teilnehmern sind so die Vorteile des Freiluftsports (Naturerlebnis und Luft) und allen die Nachteile (Hitze, Nässe, Wind) bewusst geworden.

Danke an Renate und Nicole für Euer Engagement.


Die Karateabteilung führt auch bereits seit längerer Zeit wieder einen regelmäßigen Trainingsbetrieb in der kleinen Sporthalle durch, die erforderlichen Hygiene- und Abstandsregeln werden dabei von den Trainern verantwortet, auch hier sei allen Dank gesagt.


Das Problemkind ist momentan die Tischtennisabteilung, die sportartbedingt nicht ins Freie ausweichen konnte. Durch Eigeninitiative der Mitglieder ist momentan wenigstens ein eingeschränkter (Ausweich-)Trainingsbetrieb in der Sporthalle der DJK BFC möglich, Danke für Euren Einsatz!


Die Trainerin des  Kindertanzens  hat sich leider während der Kontaktbeschränkungen entschieden, ihre Tätigkeit mit und im ASV zu beenden, eine Nachfolgerin hat sich nicht gefunden.


Veranstaltungen im Jugendbereich:

Fahrradtour:

Trotz der anfänglichen Einschränkungen haben wir im Juni eine schlammige, aber unvergessliche Fahrradtour durch den Kraftshofer Forst zum Felsenkeller in Kalchreuth unternommen.

Die Steinbrüche mit Dinosaurierfundort, eine Rotte Wildschweine, Biberdämme und- teiche, Fischteiche, Biberenten, Waldameisenhügel, Fuchswiese, unheimliche Ruinen, Stettenbachschlucht, Tongrube, Felsenkeller, Teufelsbadstube und Wolfswiese querten oder lagen am Weg.


Zeltlager:


Im wespengeplagten August haben wir doch noch unser alljährliches Zeltlager auf der "Käswiese" durchgeführt.

In diesem Jahr dauerte dies 2 Tage von Freitag bis Sonntag, so dass genug Zeit für 2 Fussballfreundschaftsspiele, Grillen Wasserspiele im Planschbecken, Funino mit den Fußballmüttern, Nachtwanderung, Fahrradtour nach Kraftshof und reichlich Feuerschüren blieb.

Trotz zahlreicher Wespenstiche und kleineren Fahrradunfällen haben alle Ihren Spass gehabt.

Nächstes Jahr werden wir jedoch wieder den Juni als Veranstaltungsmonat bevorzugen.


Ausblick:

Aus sportlicher Sicht ist für die Tischtennisabteilung, den Fitnessbereich und den Jugendfußball entscheidend, wie es mit der Nutzung der Schulsporthalle weitergeht, es besteht die berechtigte Hoffnung, dass ab 19.09.2020 dort wieder Vereinssport möglich ist.

Die erste Fußballmannschaft hat sich, verstärkt um den Neuzugang Baboucarr Nyang, mit ihrer erfrischend jugendlichen Art, Fußball zu spielen, bei den höherklassigen Gegnern und Zuschauern der Vorbereitungsspiele Respekt erworben.

Auch die meist bejahrten Schiedsrichter der Spiele haben mir gegenüber immer wieder Ihr Lob über Spielweise und anständiges Verhalten der Jungens um Alf Walter ausgesprochen.

Den nächsten, entscheidenden Spielen in Punktspielrunde und im neu geschaffenen Ligapokal sehe nicht nur ich mit Vorfreude entgegen.

Beim Jugendfußball hat der BFV dieses Mal unsere Bitte um Einteilung in leistungsgleiche Spielgruppen einigermaßen entsprochen, so dass wir auch hier zuversichtlich sein können.


Im Oktober wird eine Hauptversammlung stattfinden, Termin wird noch bekanntgegeben.


Die Weihnachtsfeier wird entsprechend der Coronasituation angesetzt oder abgesagt.




Mit sportlichem Gruß

Markus Müller

1. Vorstand